Bandcamp Deluxe – Video Tutorials

Aus den allseits bekannten Gründen verlängerten wir das Projekt Psycho & Plastic’s Poplabor – Bandcamp Deluxe 2020 bis in den Februar 2021. Dabei ersetzen wir einige ursprünglich geplante, aber nun nicht durchführbare Komponenten durch digitale Inhalte.
Aber was heisst das eigentlich, digitale Inhalte? Ganz einfach: Wir vermitteln Basiswissen über elektronische Musik und elektronische Musikinstrumente jetzt auch per YouTube Tutorial! Denn damit können alle sicher von zu Hause aus zuschauen und mitmachen.
Und hier kommen auch schon unsere beiden Playlists zu zwei kleinen elektronischen Instrumenten. In jeweils vier Erklärvideos erfahrt Ihr, wie Ihr damit Eure ersten Beats und Sounds erzeugen könnt.
Die beiden Instrumente könnt Ihr übrigens in der JFE Am Hultschi in Berlin-Mahlsdorf ausprobieren. Dort haben wir sie für ich gelagert.
Los geht’s mit einem kleinen Beat-Wunder, dem Teenage Engineering PO-33 K.O.:

Tutorials zum Teenage Engineering PO-33 K.O.; Sampler / Grooveebox / Drum machine

Als nächstes folgt der abgespacte Sound-Zauber des Korg Monoton Delay. Lasst Euch nicht verwirren, das Intro ist in beiden Playlists genau gleich.

Tutorials zum Korg Monoton Delay Analog Ribbon Synthesizer

Gefördert durch:

BewegungsKlang Ergebnisse und Doku

Die Workshop Woche unseres Projektes Psycho & Plastic’s Poplabor – BewegungsKlang: Von Musik zu Tanz und zurück vom 01. bis 05. Februar fand untere erschwerten Bedingungen statt am letztmöglichen Ausweichtermin statt. Ursprünglich hatten wir geplant, das Projekt in den Osterferien 2020 (!) durchzuführen.
Strengste und ständig wechselnde Corona-Auflagen hatten zur Folge, dass wir nur mit sehr wenigen Teilnehmer*innen arbeiten konnten. Deshalb konzentrierten wir uns neben direkter Live-Anleitung auch auf digitale Inhalte wie Live Streams und Videos.
Dabei kam es wie gerufen, dass Tänzerin und Choreographin Mayra Wallraff auch ein äusserste versierte Fotografin und Videografin ist. Ihre Expertise in punkto Kamera und Schnitt half uns ungemein bei der Umsetzung.

Insgesamt entstanden vier Musikstücke mit den Teilnehmer*innen, die Ihr hier hören könnt:

Unsere Videodokumentation und den Instagram Live Stream, den wir am letzten Tag zur Präsentation sendeten, seht Ihr hier:

YouTube Playlist BewegungsKlang: Von Musik zu Tanz und zurück

Gefördert durch:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur

BewegungsKlang Workshop, JFE Funkloch Berlin vom 01. bis 05.02.2021

Poster / Flyer BewegungsKlang – Von Musik zu Tanz und zurück

In den Winterferien, von Montag 01. Februar bis Freitag 05. Februar 2021, ist das Poplabor wieder mit einer Woche Workshops in der JFE Funkloch in Berlin Hohenschönhausen zu Gast. Dieses Mal lautet unser Thema BewegungsKlang – von Musik zu Tanz und zurück. Täglich ab 14 Uhr können Kinder und Jugendliche unter professioneller Anleitung selbst Musik und eigene Tänze kreieren.

Produziere und komponiere Beats und Tracks, zu denen Du einfach nur abtanzen willst. Oder erfinde persönliche Dance Moves und Chores und denke Dir eigene Musik dazu aus. Wie immer wird im Poplabor alles selbst gemacht. Mit elektronischen Instrumenten und Studiotools produzieren wir Musik. Im Tanzraum entstehen Schritte und Choreografien.

Die Anleitung Tanz übernimmt die Tänzerin, Choreografin und Tanztherapeutin Mayra Wallraff.
Das Poplabor Team bestehend aus Dr. Thomas Tichai und Alexandre Decoupigny von Psycho & Plastic leitet die Musik an.

Alle Angebote sind kostenfrei.
Es gelten die Abstands- und Hygieneregeln der JFE Funkloch.
Dadurch ist auch die Zahl der Teilnehmer*innen streng beschränkt.

Gefördert durch:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur

Bandcamp Deluxe 2020 Ergebnisse

Die erste Woche unseres Bandcamp Deluxe 2020 Projekts in der JFE Am Hultschi, Berlin Mahlsdorf, liegt hinter uns. Die Bedingungen waren Corona bedingt anders als je zuvor.
Trotzdem hatten alle Teilnehmer*innen grossen Spass mit unseren Special Guests MC Josh, Desireee Klaeukens und A-li-ce sowie dem Poplabor-Team. Es wurden Raps geschrieben, Beats programmiert, Tracks komponiert, Songs geübt, Instrumente ausprobiert und aufgenommen, elektronische Musik erkundet, Gesang und Rap aufgenommen, live Visuals generiert und vieles mehr.
Hier ein paar grandiose Ergebnisse:

Gefördert durch: